SUE_4187.JPG

Spieler gesucht

BVV-Basisstützpunkt

Finde uns auf Facebook


Am vergangen Sonntag traten die beiden U18 Mannschaften des SC Memmelsdorf bei ihren jeweiligen Finalturnieren um die Oberfränkische Meisterschaft an. Die Buben mussten in Rödental gegen den BSV Bayreuth und Ebersdorf spielen, die Mädchen in Bamberg gegen den Gastgeber und die N.H Young Volleys aus Neudrossenfeld.

Unsere Mädels hatten am morgen die leichte Aufgabe mit der VG Bamberg, die nur mit 6 Spielerinnen antraten, zu erledigen. Im ersten Satz spielten die etatmäßigen U18-Spielerinnen um Maya Hölzlein und Amelie Kraus die   Mannschaft der VG Bamberg mit 25:4 buchstäblich an die Wand. Der zweite Satz gestaltete sich etwas ausgeglichener und endete 25:20, da Coach Michael Werner und Co-Trainer Leo Jacob eine reine U16 Mannschaft aufs Feld beorderten.

Gut eingespielt und voller Vorfreude startete man in  das Finale gegen die N.H Young Volleys. Eine Rechnung vom Vorrundenspieltag galt es zu begleichen als man denkbar knapp mit 2:1 verlor. Das Spiel gestaltete sich zu Beginn relativ offen, erst durch eine gute Aufschlagserie  beim Stand von 8:8 konnte sich der SCM absetzen, um den Satz letztendlich deutlich mit 25:13 zu gewinnen. Der zweite Satz war nun das Spiegelbild des  ersten Durchgangs, eine frühe Aufschlagserie der Neudrossenfelder legte den Grundstein zu einem wiederum deutlichen Satzverlust gegen den SCM. Das Tie-Break musste die Entscheidung bringen. Hier starteten beide Teams ausgeglichen, der Seitenwechsel wurde bei 8:6 vollzogen. Nun schwang sich Amelie Kraus auf das Spiel in die Hand zu nehmen. Immer wieder punktete Sie nach präzisen Zuspielen von Yara Bauer. Eine Stabile Annahme um Libero Sina Bauer ermöglichte auch immer wieder direkte Angriffspunkte über die Mittelblockerin Leah Kück. Das Spiel wurde schlussendlich verdient mit 15:8 gewonnen.

 

Blicken wir nun auf den Verlauf der Spiele bei den Jungs:

 

Im Halbfinale traf die Buben dabei auf die Mannschaft vom BSV Bayreuth. Mit druckvollen Aufschlägen und hochkonzentrierten Aktionen war von Anfang an klar wer auf den Feld das Sagen hatte. Sehr deutlich wurden die beiden Sätze mit 25:4 und 25:10 gewonnen. Somit war klar dass es im Endspiel gegen die Jungs aus Ebersdorf ging.

Auch hier war die Devise mit starken Aufschlägen den Gegner gleich unter Druck zu setzen und erst gar nicht ins Spiel kommen zu lassen. Dies gelang im ersten Satz hervorragend und er konnte mit 25:9 gewonnen werden. Zu Beginn des zweiten Satz schafften es den Memmelsdorfern nicht die Spannung zu halten, so dass dieser lange Zeit ausgeglichen verlief.. Nach einer  motivierenden Ansprache von Trainer Martin Ullrich  in der Auszeit  kämpften sich der SCM ins Spiel und gewann den Satz und somit die Meisterschaft doch noch sehr deutlich mit 25:17.

Mit dem Titel hat man sich nun für das Nordbayerische Finale Ende Februar qualifiziert. Dort trifft man auf die anderen Sieger der Bezirksentscheide um die Qualifikanten der Bayerischen Meisterschaft zu ermitteln.

 

Es spielten bei den Buben:

Matti Hellmich, Kasimir Nerad, Markus Elb, Mo Wiche, Simon Stadter,  Marek Starost, Tizian Graupner, Lukas Kinnebrock

 

Es spielten bei den Mädchen:

Amelie Kraus, Maya Hözlein, Leah Kück, Yara Bauer, Jessica Klarmann, Antonia Kestel, Sina Bauer, Lina Schwab, Paula Neumerkel, Gesina Kroll, Wlada Fleischhauer