SUE_8014.JPG

BVV-Basisstützpunkt


Als Oberfränkischer Meister reisten fünf Mädchen voller Vorfreude nach Feucht, um sich mit den besten Mannschaften Nordbayerns zu messen. Das große Ziel, das vorher ausgerufen wurde, war die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft. Die meisten Mannschaften waren noch aus dem letzten Jahr bekannt. Die Spannung war daher groß, wie die eigene Entwicklung im letzten Jahr einzuschätzen war. Sehr hoch, wie man sehr bald herausfinden sollte...

In einer Gruppe mit Karbach, Bad Windsheim und Regenstauf II starteten die Memmelsdorfer in das Turnier. Es war allerdings ein sehr nervöser Start gegen die Vertreter aus Unterfranken. Unkonzentriertheiten,   Ungenauigkeiten und viele Eigenfehler prägten das erste Spiel des Tages. Im Laufe des Spiels wachten die Mädchen jedoch allmählich auf und schafften es zunehmend, die eigenen Fehler abzustellen und den Gegner mehr und mehr unter Druck zu setzen. Am Ende stand ein deutlicher 2:0-Erfolg (25:12; 25:14) zu Buche. Das anschließende Gruppenspiel zwischen Regenstauf II und Bad Windsheim wurde zum Gegner-Scouting genutzt. Die gegnerische Taktik wurde analysiert, was im darauffolgenden Duell mit Regenstauf II genutzt wurde. Im ersten Satz entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem sich keine der Mannschaften richtig absetzen konnte. Am Ende behielten die Mädchen in grün jedoch die Nerven und entschieden den ersten Satz mit 25:22 für sich. Im zweiten Satz zeigten sie dann, dass sie ihren Gegnern überlegen waren und ließen beim 25:8  nichts anbrennen. Am Ende stand nur der TV Bad Windsheim zwischen Memmelsdorf und dem Gruppensieg. Auch hier starteten die Mädchen etwas nervös, steigerten sich jedoch im Spiel und ließen auch den Damen aus Mittelfranken keine Chance. Mit einem 2:0 (25:22; 25:8) spielten sie sich an die Tabellenspitze und standen damit schon am Samstag Nachmittag als Teilnehmer der Bayerischen Meisterschaft fest! 

 

Am Abend wurde jedoch nur sehr dezent gefeiert, denn allen war klar, dass die Mädels des SCM zu den spielstärksten Mannschaften des Turniers gehörten und somit ein Wort mitzureden hätten beim Kampf um die Podestplätze. Ausgeruht ging es am Sonntag also in die Zwischenrunde gegen Aschach. Die Erfahrungen des Vortags wurden genutzt, schließlich wollte man nicht wieder den Start verschlafen. Das gelang auch sehr gut; zu keinem Zeitpunkt ließen die Memmelsdorfer ihre Gegner ins Spiel kommen. Beim 25:14 und 25:7 hatten die Unterfranken nicht den Hauch einer Chance. Das Halbfinale war schließlich ein Duell der beiden vermeintlich besten Mannschaften des Turniers, viele redeten gar von einem vorgezogenen Endspiel. Gegen Regenstauf I entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem die SCM Mädchen zwischenzeitlich sogar mit 7 Punkten davonziehen konnten. Lange Ballwechsel und sehenswerte Abwehraktionen auf beiden Seiten prägten ein ausgeglichenes Spiel. Leider hatten die Oberpfälzer am Schluss die besseren Nerven und der spätere Nordbayerische Meister entschied das Spiel für sich. Doch zum Trübsal blasen war keine Zeit, das wichtige Spiel um Platz 3 stand noch bevor. Gegen den SV Schwaig gaben die Mädchen nochmal alles, kämpften um jeden Ball und waren ein ums andere Mal mit präzisen Angriffen erfolgreich. Nach einem weiteren guten und konzentrierten Spiel durften die Memmelsdorfer Nachwuchstalente stolz ihren wohlverdienten Platz auf dem Treppchen einnehmen. Der SCM gehört zu den Top 3 in Nordbayern!

Die Mädels spielten ein überzeugendes Turnier und wer weiß, was dann bei der Bayerischen Meisterschaften alles möglich sein kann, wenn die 8 besten Teams aus Südbayern dazustoßen, um vielleicht sogar in Memmelsdorf den Bayerischen Meister zu küren.

Für den SCM waren erfolgreich: Sina Amon, Sophie Neumerkel, Nelly Hölzlein, Celine Mehler, Hannah Schick

Cookies werden von unserer Seite für eine bessere Nutzererfahrung verwendet. Für die Webseite essentielle Cookies wurden bereits gesetzt. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk