SUE_8268.JPG

Spieler gesucht

BVV-Basisstützpunkt


Nachdem sich die vier jungen Damen Julia, Romy, Marie und das Küken Nelly schon im vergangenen Jahr bei der U12 an die Spitze Oberfrankens gespielt hatten, zeigten sie nun ein Jahr später, dass sie in ihrer Altersklasse noch immer die besten Volleyballerinnen im Bezirk sind.

Von Anfang an: Mit zwei Mannschaften gingen die U13 Mädels des SCM in dieser Spielzeit ins Rennen. Oben genanntes Vierergespann als SCM 1, sowie sechs weitere Mädels, die zwar noch U12 spielen, aber schon jetzt die Luft der „Großen“ schnuppern dürfen: Sina, Felizia, Celine, Sophie, Hannah sowie der Neuzugang aus Griechenland Iliana.

In der Vorrunde mussten sich beide Mannschaften mit den Mädchen aus Bayreuth, sowie den außer Konkurrenz spielenden Mannschaften aus Niederfüllbach und Hirschaid messen.

Während sich die zweite Mannschaft nur den Jungs aus Hirschaid und den eigenen Vereinskolleginnen geschlagen geben musste, meldete die erste Mannschaft schon hier Titelansprüche an. Mit einer tadellosen Bilanz und ohne Satzverlust reisten die Mädchen mit hohen Erwartungen zur Oberfränkischen Meisterschaft am 28.01.2018 nach Rödental.

Die Ziele waren klar gesteckt: Mit beiden Mannschaften die Qualifikation zur Nordbayerischen Meisterschaft schaffen. Außerdem hatte die erste Mannschaft den Titel im Auge. Da die Mannschaften aus der Gruppe Ost gänzlich unbekannt waren, fiel es jedoch schwer, die Leistungen aus der Vorrunde einzuschätzen.

Beide Mannschaften durften sich dann gleich im ersten Spiel beweisen. Die erste Mannschaft hatte keine Probleme gegen die aus der Vorrunde bekannten Bayreuther und die zweite Mannschaft lieferte sich nach einem eindeutigen ersten Satz ein packendes Spiel gegen die jungen Damen aus Neudrossenfeld. Nervenstark entschieden sie auch diesen Satz für sich: Der erste Schritt war getan. In der zweiten Runde waren beide Mannschaften zum Zuschauen verdammt. Dabei hieß es beim Spiel Einberg 1 gegen Neudrossenfeld hoffen; sollte Einberg dieses Spiel gewinnen, wäre uns Platz 2 in der Tabelle und damit die Qualifikation zur Nordbayerischen Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Es entwickelte sich ein knappes und spannendes Spiel, das Einberg am Ende für sich entschied. Das erste Teilziel war erreicht! Während die erste Mannschaft auch in den beiden anderen Gruppenspielen keine Probleme hatte, zeigte das Spiel SCM 2 gegen Einberg 1 das relativ homogene Leistungsniveau dieser Gruppe. Der erste Satz ging knapp an die Mädchen des SCM, während sich Einberg den zweiten Satz sichern konnte. Im Tie-Break zogen unsere Mädels leider den Kürzeren, was das Halbfinale SCM 1 gegen SCM 2 besiegelte. Hier gab es keine Überraschungen, die erste Mannschaft zog ins Finale gegen Einberg 1 ein, während sich die zweite Mannschaft für das Spiel um Platz 3 gegen Hof bereitmachen konnte. In diesen Spielen zeigten beide Mannschaften ein weiteres Mal ihre Klasse. Mit sicheren Aufschlägen und schönen Spielzügen verwiesen die SCM Mädchen die Gegner aus Einberg bzw. Hof auf die Plätze und unterstrichen ihre Vormachtstellung in Oberfranken; Mit Platz 1 und Platz 3 landeten zwei Mannschaften auf dem Treppchen und beide Mannschaften qualifizierten sich somit für die Nordbayerische Meisterschaft am 10. und 11. März, bei der sich die Mädchen mit den besten Mannschaften aus den anderen Bezirken Nordbayerns messen dürfen. Insbesondere für die zweite Mannschaft ist das ein riesen Erfolg, da die Spielerinnen – bis auf Iliana – alle ein Jahr jünger sind als die Konkurrenz.

Cookies werden von unserer Seite für eine bessere Nutzererfahrung verwendet. Für die Webseite essentielle Cookies wurden bereits gesetzt. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk