DSC_9239.JPG

Spieler gesucht

Finde uns auf Facebook


Am vergangenen Samstag traf die Damenlandesligamannschaft des SC Memmelsdorf auf das Tabellenschlusslicht aus Neutraubling und den aktuellen Tabellenführer aus Wilting. Ziel war es, weiter wichtige Punkte für den Klassenerhaltzu sichern. Mit dem überraschenden Sieg vom letzten Samstag gegen Abensberg im Hinterkopf, war die Mannschaft motiviert und zu allem bereit. In der ersten Partie war es also der TSV Neutraubling, gegen die es zu spielen Ging. Im Hinspiel gewannen die Memmelsdorferinnen im Tie-Break, mindestens das Ergebnis sollte also heute auch drin sein.

Im ersten Satz war im Angriff der gesamten memmelsdorfer Mannschaft die Handbremse angezogen. Die Annahme kam konstant zu Zuspielerin Yara Bauer, die die Bälle auch gut verteilte. Leider konnten aber am Netz keine Punkte gemacht werden und so ging der Durchgang mit 25:14 an die Gäste aus Neutraubling. In den beiden darauffolgenden Sätzen sah es schon anders aus und die Mädels aus dem bamberger Vorort trauten sich mehr zu und punkteten. Leider musste Daggi Dorsch im zweiten Satz nach einer Blockaktion verletzungsbedingt ausgewechselt werden, doch Spielertrainerin Heike Hölzlein zeigte in den beiden Sätzen eine gute Leistung in Block und Abwehr. Die Sätze waren auf Augenhöhe, zuletzt konnten aber die Gastgeberinnen beide Sätze mit 25:23 und 26:24 für sich entscheiden. im vierten Durchgang kam ein Wechsel im Zuspiel mit Johanna Kestel  und  Yara Bauer wechselte auf die Mittelposition. Auch Antonia Kestel machte wichtige Punkte im Aufschlag und so ging Satz vier mit 25:18 und somit drei weitere Punkte auf das memmelsdorfer Konto.

Gegen die den starken Tabellenführer aus Wilting konnte im Hinspiel ein Satz gewonenn werden, so war es Ziel, das Beste aus der memmelsdorfer Mannschaft herauszuholen und mit Spaß und Konzentration zu spielen. Mit den treuen heimischen Fans im Hintergrund lief der erste Satz von Anfang an gut auf beiden Seiten. Jede der Mannschaften kratzte in der Abwehr und zeigte schöne Aktionen, am Ende hieß es knapper Satzsieg mit 25:23 für den SV Wilting. Der zweite Satz knüpfte nahtlos an die Leistung des Vorherigen an: Maya Hölzlein zeigte starke Blockaktionen und Amelie Kraus und Leah Hoh platzierten ihre Angriffe so, dass Wilting in der Abwehr größere Schwierigkeiten hatte. Das wurde belohnt und Memmelsdorf gewann mit 27:25. Der nächste Durchgang begann mit einer überragenden Aufschlagseire von Johanna Kestel und man führte mit 6:0. Leider konnte der deutliche Vorsprung nicht bis zum Satzende gehalten werden. Die Eigenfehlerquote nahm zu und auch die Konzentration nahm auf Memmelsdorfer Seite langsam ab. Dies zog sich auch im vierten Satz durch und so gingen beide Sätze mit 25:19 und 25:20 nach Wilting. Es war ein sehr attraktiv anzuschauendes Spiel und so war man auf SCM Seite trotz Niederlage mit der Leistung zufrieden.

Es spielten: Bauer Yara, Dorsch Daggi, Hoh Lea, Hölzlein Heike, Hölzlein Maya, Kestel Antonia, Kestel Johanna, Klarmann Jessica, Kraus Amelie, Kraus Gitti, Römmelt Juliane

JR