SUE_9460.JPG

Spieler gesucht


Abstieg, Relegation oder Klassenerhalt. Das waren die Möglichkeiten für die erste Damenmannschaft des SC Memmelsdorf in der Landesliga Nord-Ost am vergangenen Samstag. Im letzten Heimspiel der Saison 17/ 18 in heimischen Seehofhallen ging es um alles oder nichts.  Zu Gast war der BSV 98 Bayreuth und die SG Schnaittenbach/ Hahnbach, die beide im Hinspiel den Tie-Break knapp für sich entscheiden konnten. Es mussten mindestens 4 Punkte her, um den Relegationsplatz zu erreichen. Mit vollem Kader und Unterstützung von Jessica Klarmann, Katrin Hellmich und Lina Maier aus der dritten Damenmannschaft waren die Mädels aus Oberfranken heiß und motiviert, dieses Ziel zu erreichen. "Jeder gibt heute sein Bestes, wir haben Spaß und dann sehen wir, was rauskommt". Das waren die motivierenden Worte von Coach Heike Hölzlein an ihre junge Mannschaft.

Weiterlesen...

Am vergangenen Samstag waren die Landesligamädels des SC Memmelsdorf zu Gast beim Tabellenführer, dem TSV Abensberg. Im Hinspiel gewannen die Oberfranken mit 3:1, das war die bisher einzige Niederlage von Abensberg. So ging die Mannschaft um Coach Heike Hölzlein mit einem positiven Gefühl aufs Feld. Unterstützung bekam die Mannschaft von Neuzugang Jennifer Heinrich, die vorher in Ansbach aktiv war und Lina Maier aus der dritten Damenmannschaft des SCM.

Weiterlesen...

Am vergangenen Samstag brach die erste Damenmannschaft motiviert zu einem weiteren Spieltag auf. Der Zielort war dieses Mal Regenstauf, wo die Mädels also auf den direkten Tabellennachbarn trafen.
An den ersten Satz gingen die Spielerinnen von Anfang an mit viel Konzentration heran und eine gute Aufschlagserie von Lea Hoh brachte viel Sicherheit ins Team. So konnte der SCM den ersten Satz mit einem 25:16 klar für sich entscheiden.

Weiterlesen...

Am vergangenen Samstag traf die erste Damenmannschaft des SC Memmelsdorf in der Landesliga Nord-Ost auf den direkten Tabellennachbarn die SG Weiden/Vohenstrauß. Für den Klassenerhalt waren es wichtige Punkte, die es zu erspielen galt. Mit Vollbesetzung hatte Coach Heike Hölzlein diesmal auch die Möglichkeiten, variabel auszuwechseln, falls es nötig war. 

Weiterlesen...

Am vergangenen Samstag traf die Damen 1 Mannschaft des SC Memmelsdorf auswärts auf den direkten Tabellen Nachbarn TuS Schnaittenbach/Hahnbach.
Mit viel Motivation, jedoch wenigen Ersatzspielern fuhr die Mannschaft nach Schnaittenbach und nach einigen Missverständnissen wurden sie schließlich zur richtigen Halle nach Hahnbach gelotst. Nach einem eindeutigen Sieg der Schwandorfer gegen Hahnbach kamen die Memmelsdorferinnen zum Zug. Trotz einiger Anfangsschwierigkeiten im ersten Satz kämpfte sich das sehr junge Team zurück, verlor aber trotzdem mit 22:25. In den beiden darauffolgenden Sätzen sah die Sache schon anders aus. Obwohl die zwei Liberas fehlten, waren sowohl Abwehr als auch Annahme stabil und die Angriffe wurden druckvoller. So konnten die Spielerinnen Satz 2 und 3 für sich entscheiden (25:23,25:23). Trotz großem Siegenswillen verloren sie den 4. Satz mit 11:25. Dies lag vor allem an der fehlenden Erfahrung des Teams und an den starken Aufschlägen der gegnerischen Mannschaft. Nun galt es wenigstens den Tie-Break zu gewinnen um zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Doch die Stimmung und somit auch die Leistung der Mannschaft nahm immer mehr ab, weswegen sie den letzten Satz mit einem 4:15 an Schnaittenbach abgaben, trotz spielerischer und auch mentaler Unterstützung von Uli Wiese aus der Damen 2. Obwohl die Mannschaft ihr Ziel nicht erreichte, waren sie trotzdem froh über den einen gewonnenen Punkt.

Für den SCM spielten: Yara Bauer, Lea Hoh, Maya Hölzlein, Antonia Kestel, Johanna Kestel, Amelie Kraus, Uli Wiese und als Coach dabei Heike Hölzlein.

Am vergangenen Samstag traf die Damenlandesligamannschaft des SC Memmelsdorf auf das Tabellenschlusslicht aus Neutraubling und den aktuellen Tabellenführer aus Wilting. Ziel war es, weiter wichtige Punkte für den Klassenerhaltzu sichern. Mit dem überraschenden Sieg vom letzten Samstag gegen Abensberg im Hinterkopf, war die Mannschaft motiviert und zu allem bereit. In der ersten Partie war es also der TSV Neutraubling, gegen die es zu spielen Ging. Im Hinspiel gewannen die Memmelsdorferinnen im Tie-Break, mindestens das Ergebnis sollte also heute auch drin sein.

Weiterlesen...

Cookies werden von unserer Seite für eine bessere Nutzererfahrung verwendet. Für die Webseite essentielle Cookies wurden bereits gesetzt. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk