SUE_2314.JPG

Volleyball Events

SCM-Liveticker

BVV-Basisstützpunkt


Volleyball in Memmelsdorf bei Bamberg

Regionalliga, Landesliga, Bezirksliga, Bezirksklasse, Kreisliga, Hobby sowie Beachvolleyball - für jeden ist etwas dabei!

Die Volleyballabteilung des SC Memmelsdorf ist die erste Adresse für Volleyball 
im Bamberger Raum - sowohl im Hallenbereich als auch im Beachvolleyball!

Trotz positiver Stimmung und lauter Unterstützung holt SC Memmelsdorf keinen Punkt in Zirndorf

Am vergangenen Samstag hat die erste Herrenmannschaft des SC Memmelsdorf
auswärts gegen TSV Zirndorf  in der Regionalliga Süd-Ost gespielt und dort wichtige Punkte liegen gelassen. Die Partie ging mit 0:3 an den Meisterschaftsfavoriten aus der Nürnberger Vorstadt.
Das Ziel für das Spiel war, Punkte im «Regionalliga-Kampf» zu holen, wohlgleich man sich der Ausgangssituation bewusst war beim aktuell Zweitplatzierten und Meisterschaftskanditaten des TSV Zirndorf keine Punkte zwingen holen zu müssen. 
Beim Einspielen war jeder Spieler sehr motiviert, sein stärkstes Spiel zu zeigen. Auch Tim Schmelzer, der einige Spiele wegen Verletzung verpasst hat, war beim Einspielen wieder stark beteiligt. Ebenso der Kapitän Stefan Maier der wieder zum Team dazu gestoßen ist. Demzufolge war die Stimmung  in allen Mannschaftsteilen sehr positiv und locker aber auch fokussiert auf die anstehende Aufgabe.
Im ersten Satz gelang es, trotz einem ausgeglichenem Start und einer Vielzahl an spektakulärer Ballwechsel  nicht in die Führung zu gehen. Starke Sprungaufschläge des Zirndorfer Mittelblocker Janis Späth zeigten oftmals direkte Wirkung und ermöglichten dem Gegner regelmäßig zu direkten Punktgewinnen.   Die Mannschaft aus Memmelsdorf musste somit immer den Gegner hinterherlaufen, was der Mannschaft aus Zirndorf den entscheidenden psychologischen Vorteil gab. 

Weiterlesen...

An diesem Samstag, den 17.11.2018 spielt die erste Herrenmannschaft des SC Memmelsdorf (8.Platz) auswärts gegen die erste Mannschaft des TSV Zirndorf (2. Platz). Obwohl diese zwei Gegner noch nie offiziell gegeneinander gespielt haben, kommt die Jahnhalle in Zirndorf vielen Spielern des SCM bekannt vor. Im Dezember 2017 haben dort die Oberfranken noch in der Bayernliga den Sieg gegen die 2. Herren Vertretung aus Zirndorf gefeiert, die mittlerweile in der Landesliga spielen. 
Die Aufgabe der Memmelsdorfer ist klar. Die Mannschaft könnte einen Sieg gegen einen starken Gegner gut gebrauchen, um das Selbstvertrauen zu stärken. Mit dem Gefühl, dass man auch gegen die starken Gegner in der Regionalliga effizient spielen und immer wichtige Punkte holen kann, könnte man sicher in die Zukunft schauen.
Im Training wurde hart an der Feldabwehr und im Block gearbeitet, da diese zwei Elemente den kürzesten Weg zum Sieg zeigen sollen.
Außerdem wurde der Akzent auf die druckvollen Aufschläge und der  stabilen Annahme gelegt.
Es steht Spieltrainer Michael Werner zwar kein voller Spielerkader zur Verfügung, die Mannschaft bleibt aber dennoch spielstark genug und ist bereit auch in diesem Jahr 3 Punkte aus Zirndorf zu holen.
Am Samstag muss jeder Spieler seine stärkste Seite zeigen, für die viel und hart gearbeitet wurde. Wenn das Unterfangen gelingt, könnte sich der SC Memmelsdorf aus dem Tabellenkeller etwas Luft verschaffen.

Bei der oberfränkischen Meisterschaft der U18 in Neudrossenfeld konnten sich die Memmelsdorfer Mädchen souverän und ohne Satzverlust den Titel holen.

Nach einem mühsamen Auftaktsieg gegen den aufschlagstarken BSV Bayreuth (25:21, 25:19), konnte gegen den Nachwuchs des Regionallisten VG Bamberg überaus deutlich mit 25:7 und 25:11 gewonnen werden.

Weiterlesen...

Gelungener Auswärtsspieltag

Am vergangenen Samstag reiste die nahezu vollständige Truppe der SC M Herren 2 in das benachbarte Bayreuth.

Diese Mannschaft kennen wir nun schon seit drei Jahren und wissen zu schätzen zu was sie in der Lage sind wenn wir nicht alles geben. Mit dieser Ansage pushte sich das gesamte Team und war gewarnt vom ersten Spiel der Bayreuther gegen frech, frisch, technisch gut ausgebildet auftretende Regenstaufer. Hier sah erst alles pro Regenstauf aus aber BT gab nicht auf und erholte sich zum abschließenden 3:1 Heimsieg.

Den Schwung aus Spiel 1 versuchten sie auch gegen uns auf´s Feld zu bringen.
Aber die Mannen

Weiterlesen...


Am vergangen Sonntag reiste die erste Herrenmannschaft des SC Memmelsdorf zum TV Mömlingen nach Unterfranken. Das anspruchsvolle Spiel mit vielen Höhen und Tiefen auf beiden Seiten ging schlussendlich mit 3:2 (22:25; 25:13; 18:25, 25:23; 15:6) an den Gastgeber. Somit konnte Mömlingen den SCM in der Tabelle überholen.

Die Strategie zu Beginn war klar: druckvolle Aufschläge um die Annahme des Gegners ins Wanken zu bringen. Der erste Satz begann für die Gäste aus dem Bamberger Vorort denkbar gut. Die platzierten Aufschläge hatten den gewünschten Erfolg. Trotz mehrerer Wechsel, um die Annahme zu stabilisieren, konnte der TV im ersten Satz dem SCM nicht stand halten.

Weiterlesen...

Am kommenden Samstag kommt es in der Volleyball-Regionalliga zum Duell der Aufsteiger. Der SC Memmelsdorf muss dabei die Reise nach Unterfranken zum TV Mömlingen antreten. Beide Teams sind einander aus Zeiten der Bayernliga bestens bekannt und lieferten sich schon intensive Duelle. Zuletzt in der vorangegangenen Saison, als jedes Team jeweils ein Duell für sich entschied und letztlich gemeinsam den Aufstieg in die Regionalliga feiern konnten.

Aktuell liegt der TV Mömlingen zwei Plätze hinter dem SCM (7.) auf dem neunten Tabellenrang. Beide Teams konnten aus den bisherigen vier Spielen jeweils einen Sieg einfahren. In Hinblick auf den avisierten Klassenerhalt steht den Männern aus dem Bamberger Vorort demnach ein besonders wichtiger Schlagabtausch bevor, kann man sich im direkten Duell doch weiter von den unteren Rängen absetzen.

Aus dem letzten Spiel gegen den Tabellenführer Mühldorf konnten die Memmelsdorfer weitere Erkenntnisse und Erfahrung in der neuen Spielklasse sammeln und die individuellen sowie mannschaftlichen Fähigkeiten der neuen Spielklasse anpassen. Gerade das Spiel aus der eigenen Annahme stabilisiert sich zusehends und somit blickt Trainer Michael Werner zuversichtlich auf die kommende Aufgabe. „Eine gewisse Zeit zur Akklimatisierung in der neuen Liga habe ich erwartet. Insoweit bin ich mit der aktuellen Entwicklung sehr zufrieden. Ich bin mir sicher, dass wir uns im Laufe der Saison noch steigern werden können!“. 

Am vergangen Sonntag reiste die erste Garde der Volleyballer des SC Memmelsdorf zum bis dato ungeschlagenen Tabellenführer vom TSV Mühldorf. In einem Spiel gespickt mit starken Angriffen und langen Ralleys aufgrund spektakulärer Abwehraktionen schlug die Auswahl des TSV Mühldorf den Gast aus Memmelsdorf mit 3:0 (25:18; 25:16; 25:18).

Die Vorzeichen standen denkbar ungünstig. Angereist mit nur 9 Spielern im Kader wurde Memmelsdorf von einem vor Selbstbewusstsein strotzenden Tabellenführer empfangen. Schon in der Aufwärmphase vor dem Spiel machte Trainer Michael Werner auf den außerordentlich talentierten, aber mit 14 Jahren noch sehr jungen Libero auf der Gegenseite aufmerksam.

Weiterlesen...

Ein spannendes Wochenende steht den Volleyballern des SC Memmelsdorf in der Regionalliga Süd-Ost bevor! Am Sonntag, den 28.10.2018 macht sich die Mannschaft um Trainer Michael Werner zu einem der weitesten Auswärtsspiele der laufenden Spielzeit auf. Ziel der 3 Stündigen Anfahrt ist der bis dato unbesiegte Tabellenführer  des TSV Mühldorf.

Trotz der momentan zahlreichen  Verletzungen und der gesundheitlich angeschlagenen Spieler im SCM-Kader gibt sich Trainer Michael Werner angriffslustig und hat keine Bedenken gegen den TSV Mühldorf mit einer schlagkräftigen Truppe anzutreten. Zuspieler Tobias Werner rückt nach seiner zwei Spiele andauernden Verletzungspause wieder in den Kader. Den in den Vorwochen gut aufspielenden Diagonalspieler der Mühldorfer Mannschaft gilt es, wie auch in der Vorwoche im Spiel gegen München durch taktisch präzises Block- und Abwehrverhalten an direkten Punkten zu hindern. Wenn uns dies gelingt, sehe ich gute Chancen das Feld als Sieger zu verlassen. Durch ein druckvolles Aufschlagspiel müssen wir darüber hinaus versuchen den Spielaufbau des Tabellenführers empfindlich zu stören, so Trainer Michael Werner zur taktischen Marschrichtung seines Teams.

Es zeigt sich nach nun 3 Partien in der Regionalliga, dass die deutlich stärkeren Diagonalspieler im Vergleich zur Bayernliga, dem Team noch große Probleme bereiten. Um auf  diese neuen Situationen im Block- und Abwehrverhalten präziser eingestellt zu sein,  wurde im Training auf diesen Komplex der Feldabwehr besonderen Wert gelegt. Als sogenannter Underdog können die  Spieler des SC Memmelsdorf aber an diesem Wochenende erstmal befreit aufspielen, um sich auf die kommende Aufgabe  beim Mitaufsteiger des TV Mömlingen (10.11.) vorzubereiten. Dort gilt es dann wichtige Punkte für den Klassenerhalt einzufahren.

Auch wenn der TSV Mühldorf  bisher in drei Spielen ungeschlagen ist, kann sich das ganz schnell ändern, resümiert Trainer Michael Werner abschließend.

 

Am Samstag, den 20.10.2018 unterlag die erste Herrenmannschaft des SC Memmelsdorf dem VC DJK München-Ost mit 3:1 (25:16, 17:25, 25:19, 25:18) vor heimischen Publikum.

Die Anfangsstrategie war eigtl. klar vorgegeben. Gezielte risikoreiche Aufschläge immer wieder auf dieselbe Person, so dass der Gegner gar keinen ordentlichen Angriff aufbauen kann und dann in stabilen Doppelblock und Feldabwehr selber gute Chancen herausarbeiten oder sogar direkt den Ball beim Gegner auf den Boden bringen. Aber viel zu zaghaft gingen hier die Memmelsdorfer vor. Die Aufschläge waren bis auf wenige Ausnahmen viel zu harmlos, so dass die Münchner immer wieder ihren starken 5er J. Kessler sogar teils nur gegen Einerblock zum Einsatz bringen konnten. Erst der 13. (!) Aufschlag der Oberfranken konnte zu einem Punkt veredelt werden. Vorher konnte München immer sein Side-out durchbringen. So darf man natürlich nicht als Gastgeber vor 80 heimischen Fans auftreten. Gepaart auch noch mit einer schwachen Annahme und demzufolge schwierigen Angriffssituationen gegen Doppelblock ging der Satz deutlich an München mit gerade einmal 16 Punkte für die Gastgeber.

Weiterlesen...

Lieber Leser, Werte Fans,

#simonsays

bereits vor 14 Tagen hat die zweite Herrenmannschaft des SC M Fahrt in die neue Saison 2018/19 in der Landesliga aufgenommen.
Mit unklarer Kaderbesetzung und Vereletzungsbedingten Ausfällen kurz vor dem ersten Spieltag war nicht ganz klar welche Chancen man sich gegen die beiden Teams aus Hirschaid und Donaustauf ausmalen könnte.

Nach ersten Verzögerungen durch das Schiedsgericht waren alle aufgestellten Akteure in der Seehofhalle aber willig und voller Tatendrang die Partie nun endlich zu beginnen und ihr Können zu demonstrieren.

Weiterlesen...

Herzliche Einladung zum kommenden Heimspiel am Samstag, den 20.10.2018

Hallenöffnung: 17:00 Uhr

Spielbeginn: 18:00 Uhr

Am Wochenende trifft die 1.Herren Vertretung aus Memmelsdorf in der Volleyball Regionalliga auf den oberbayerischen VC DJK München-Ost II. Um 18:00 Uhr ist Spielstart in der Seehofhalle Memmelsdorf. Einlass auf Spendenbasis ist ab 17:00Uhr.

Die Ost-Münchner haben letzte Saison die Regionalliga Süd-Ost auf Platz 7 beendet und sind damit knapp der Relegation entgangen. Kein leichter Gegner für die Oberfranken, die bis auf Annahme/Außen Michael Wiechmann und Diagonal Tim Schmelzer voll besetzt sind. Dennoch wird man natürlich um jeden Punkt kämpfen und auf einen Sieg vor heimischer Kulisse hoffen. Intensives Block, Annahme und Abwehr-Training ist die Woche dem Spiel vorrausgegangen, um maximal gut gewappnet zu sein.

Damen III starten mit Heimspiel, Damen IV und Herren II Auswärts gefordert

Am Samstag spielen weiterhin die Damen III (Heimspiel) aus der Bezirksklasse West gegen den SV Steinwiesen und VC 06 Hirschaid, die Damen IV (Heimspiel) aus der Kreisliga Nord-West gegen VfB Einberg II und TSG Niederfüllbach und die Herren 2 (Auswärtsspiel) aus der Landesliga Nord-Ost gegen SGS Erlangen.

herren eins - fährt ersten Dreier gegen ASV Dachau II ein

Am Sonntag, den 14.10.2018 holte sich die erste Herren Mannschaft des SC Memmelsdorf auswärts ihre ersten drei Punkte in einem spannenden 3:1 Match (21:25, 25:19, 25:20, 25:21) gegen Mitaufsteiger ASV Dachau II.

Schon vor dem Spiel war klar, dass gegen Dachau nichts anderes als ein Sieg das Ziel war, da man als Neuling in der Regionalliga besonders bei den Mitaufstiegsmannschaften punkten musste, um nicht gleich von Anfang an in den Abstiegskampf zu gelangen. Trainer Michael Werner musste jedoch auf Zuspieler Tobias Werner, Mittelblocker Stefan Maier und Diagonal Tim Schmelzer verzichten, der zwar mitgereist war, aber eher von der Bank aus unterstützte und als Joker bereit stand.

Weiterlesen...

Am kommenden Sonntag, den 14.10.2018 trifft die Volleyball Regionalligavertretung des SC Memmelsdorf im Auswärtsspiel auf den ASV Dachau 2, der die letzte Saison auf Platz 9 beendete.

Man hat sich schon auf diversen Turnieren die letzten Jahre spielen sehen, wobei solche spielerischen Auftritte meist nicht repräsentativ sind für ein tatsächliches Ligaspiel. Dennoch wird man aus Memmelsdorfer Sicht auf die ersten Punkte der Saison hoffen und entsprechend dafür kämpfen. Dachau hat ebenso wie Memmelsdorf ihr erstes Ligaspiel 0:3 verloren (was jedoch vielleicht aber nur am Wiesnbier lag) sind jedoch mit ihrem Mix aus Jung und Alt nicht zu unterschätzen. Es wird auf jeden Fall ein spannender Volleyballkampf erwartet.

Trainer Michael Werner muss allerdings verletzungsbedingt auf Zuspieler Tobias Werner und Diagonalangreifer Tim Schmelzer verzichten. Der Rest der Truppe ist aber einsatzbereit und höchst motiviert. Feinabstimmung in der Annahme und Abwehr wurden die letzten Wochen intensiv trainiert. Jetzt wird es Zeit die Lorbeeren der Arbeit einzufahren.

Am Sonntag, den 07.10.2018 fand in Memmelsdorf das bayerische Pokalfinale der Volleyball Damen und Herren statt. Der SC Memmelsdorf durfte als Ausrichter einige Hochkaräter aus der 2. Bundesliga empfangen.

Sowohl den Heitec Volleys Eltmann als auch TSV Grafing kam die Favoritenrolle bei den Herren zu. Bei den Damen galt es für die Allgäustrom Volleys Sonthofen die volleyballerische Erwartungshaltung zu erfüllen.

Nach kurzer Begrüßung des Vorstands des SC Memmelsdorf, einigen Eingangsworten des örtlichen Bürgermeisters Gerd Schneider und der kurzen Ansprache der Landesspielwärtin Petra Stumpf fiel die Auslosung für die Herren 1 des SCM auf die 25km entfernten Eltmänner. Die Freude war ziemlich groß sich mit dem Nachbarn aus Unterfranken zu messen und maximal sportlich zu ärgern.

Weiterlesen...

Am kommenden Sonntag ist es soweit. Der SC Memmelsdorf richtet in der Seehofhalle das bayerische Pokalfinale der Damen und Herren aus. Ab 10:30 Uhr (Spielbeginn 11:30 Uhr) werden sich bei den Damen die AllgäuStrom Volleys Sonthofen (2. Bundesliga), TSV Unterhaching (Bayernliga), FC Dombühl und SV Hahnbach 2 (beide Landesliga) gegenüberstehen. Bei den Herren gehen der TSV Grafing, VC Eltmann (beide 2. Bundesliga) und SC Vierkirchen (Landesliga) zusammen mit der Herren 1 an den Start um den bayerischen Pokalsieger zu ermitteln.

Passend zur Wiesn haben die Memmelsdorfer sich hierzu etwas Besonderes überlegt und bieten neben den üblichen Getränkespezialitäten und den  frisch aufgebackenen Pizzen, Leberkas, Kartoffelsalat und Weißwürste an. Die Partien werden zu Beginn des Turniers gelost und die Finalspiele werden ab 15:00 Uhr erwartet. Trainer Michael Werner ist positiv und sagt: „Ich denke, wir haben hier eine einmalige Chance etablierten Bundesligamannschaften gegenüberzutreten und können nur gewinnen. Wir werden kämpfen und alles dafür tun um am Ende im Finale zu stehen. Was dann passiert, … wer weiß.“

Für besonders große Aufregung sorgte die Qualifikation der Herren des SC Vierkirchen. Diese haben das Turnier als Anlass genommen einen Reisebus zu organisieren und werden mit ca. 40 Fans am Sonntag in der Seehofhalle erwartet. Der Eintritt erfolgt auf Spendenbasis, die Memmelsdorfer freuen sich auf ein spannendes Pokalwochenende.

Beim sportlich hochansehnlichen Saisonauftakt kommen die Mannen des SC Memmelsdorf in Ihrem Regionalligadebüt nicht über ein 0:3 gegen den SV Schwaig II hinaus.

Am vergangenen Sonntag standen die Herren 1 des SC Memmelsdorf (SCM) zum ersten Mal in der Saison 2018/2019 auf dem Parkett. In der Regionalliga Südost ging es gegen den SV Schwaig II, ein etabliertes Team mit einer bunten Mischung aus jungen Talenten und ehemaligen Bundesligaspielern. In der Seehofhalle konnten die rund 180 Zuschauer ein spannendes Spiel verfolgen. Nach einem verständlicher Weise nervösen Start konnten die Memmelsdorfer lange mithalten und am Ende des ersten Satzes hieß es 27:25 für die Gäste. Auch im zweiten Satz ging es eng zu, der Gastgeber konnte das Niveau hochhalten und lediglich zwei Punkte machten am den Unterschied, sodass der SCM das Nachsehen hatte und sich mit 25:23 geschlagen geben musste. Nach der 10-Minuten-Pause schien es als hätte die Herren 1 ihren roten Faden verloren und so ging der dritte und damit letzte Satz 25:14 verloren. Trainer Michael Werner resümierte: „Die ersten beiden Satzergebnisse zeigen, dass wir durchaus in der Lage sind auf diesem Niveau zu spielen. In der Crunch-Time (Anm. d. R.: Ab einem Punktestand von 20:20) dürfen wir keine Eigenfehler mehr machen. Wir werden im Training daran arbeiten.“

Weiterlesen...

Cookies werden von unserer Seite für eine bessere Nutzererfahrung verwendet. Für die Webseite essentielle Cookies wurden bereits gesetzt. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk