SUE_7689.JPG

SCM-Liveticker

Spieler gesucht

BVV-Basisstützpunkt

Finde uns auf Facebook


Volleyball in Memmelsdorf bei Bamberg

Bayernliga, Bezirksliga, Bezirksklasse, Kreisliga, Hobby sowie Beachvolleyball - für jeden ist etwas dabei!

Die Volleyballabteilung des SC Memmelsdorf ist die erste Adresse für Volleyball 
im Bamberger Raum - sowohl im Hallenbereich als auch im Beachvolleyball!

Das Bayernligateam des SC Memmelsdorf verteidigt seine Spitzenposition nach dem deutlichen 3:0 -Heimerfolg (25:14, 25:17, 25:23) gegen den VfL Volkach (4.), der im Vorfeld des Spiels nur vier Punkte hinter dem SCM stand. Das Team aus dem Bamberger Vorort unterstreicht damit deutlich seine Meisterschaftsambitionen.

Weiterlesen...

Am vergangenen Samstag brach die erste Damenmannschaft motiviert zu einem weiteren Spieltag auf. Der Zielort war dieses Mal Regenstauf, wo die Mädels also auf den direkten Tabellennachbarn trafen.
An den ersten Satz gingen die Spielerinnen von Anfang an mit viel Konzentration heran und eine gute Aufschlagserie von Lea Hoh brachte viel Sicherheit ins Team. So konnte der SCM den ersten Satz mit einem 25:16 klar für sich entscheiden.

Weiterlesen...

Wird der SC Memmelsdorf seine Meisterschaftsambitionen unterstreichen können? Am kommenden Samstag ab 20:00 empfängt der Tabellenführer den VfL Volkach (4.) und klärt diese Frage. Die Hinrunden-Begegnung in Volkach war hart umkämpft und beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Am Ende entschied der SCM das Spiel mit 3:2 für sich. Auch dieses mal wird ein hochspannendes Spiel erwartet. Das Team aus dem Bamberger Vorort zeigte am vergangenen Samstag im Derby gegen Eltmann (3:2), dass noch Luft nach oben ist. Vor heimischen Publikum will man seine Meisterschaftsambitionen wieder unterstreichen und ein großes Ausrufezeichen setzen. Denn im Kampf um die Meisterschaft zeichnet sich ein Vierkampf zwischen dem SC Memmelsdorf, TB/ASV Regenstauf (2.), TV Mömlingen (3.) und dem VfL Volkach (4.) ab. Dieser verlor zuletzt gegen den TV Mömlingen und rutschte auf den vierten Tabellenplatz ab.

Die erste Damenmannschaft (6.) gastiert am Samstag beim Verfolger TB/ASV Regenstauf (7.). Es geht weiterhin darum, wichtige Punkte für den Verbleib in der Landesliga Nord-Ost zu sammeln. In der Landesliga der Herren heißt die Devise, Anschluss an den Zweitplatzierten SG Teamwork Ebersdorf/Coburg zu halten. Die zweite Herrenmannschaft trifft auswärts auf den VGF Marktredwitz II (8.) und sieht sich mit einer machbaren Aufgabe konfrontiert. Schon in der Hinrunde konnte man den VGF mit 3:0 bezwingen.

Am vergangenen Samstag traf die erste Damenmannschaft des SC Memmelsdorf in der Landesliga Nord-Ost auf den direkten Tabellennachbarn die SG Weiden/Vohenstrauß. Für den Klassenerhalt waren es wichtige Punkte, die es zu erspielen galt. Mit Vollbesetzung hatte Coach Heike Hölzlein diesmal auch die Möglichkeiten, variabel auszuwechseln, falls es nötig war. 

Weiterlesen...

Das Bayernligateam des SC Memmelsdorf musste sich nach sehr zähem Start mit einem 3:2 beim VC Eltmann zufriedengeben. Vor allem am Anfang stand sich das Team aus dem Bamberger Vorort selbst im Weg. Am Ende musste man einen Punkt in Eltmann lassen, obwohl ein deutlicher Sieg möglich gewesen wäre.

Weiterlesen...

 

Am kommenden Samstag bestreitet die erste Herrenmannschaft des SC Memmelsdorf (1.) in der Bayernliga-Nord das Derby gegen die zweite Mannschaft des VC Eltmann (9.). Spielertrainer Michael Werner steht für den Klassiker der gesamte Kader zur Verfügung. Auf Seiten der Gastgeber erwartet man, wie beim ersten Aufeinandertreffen, die stärkste Aufstellung, die Eltmann zu bieten hat. Die Begegnung am Anfang der Saison entschied das Team aus dem Bamberger Vorort ohne große Probleme mit 3:1 für sich.

 

Die zweite Mannschaft des SCM gastiert am selben Tag beim TS Kronach (6.). Nach zuletzt drei wichtigen Siegen steht man auf dem dritten Tabellenplatz. In der Hinrunde musste sich Memmelsdorf mit 2:3 geschlagen geben. Nun hofft man auf die Fortsetzung der Siegesserie und eine Revanche gegen Kronach.

 

In der Landesliga Nord-Ost der Damen steht die erste Damenmannschaft des SCM (6.) vor dem wichtigen Spiel gegen den Verfolger SG Weiden/ Vohenstrauß (7.), die man auf Abstand halten will.

 

 

 

Tippspiel-Box

Vielen unserer treuen Zuschauer ist die tolle Neuerung rund um die Heimspiele unserer ersten Herrenmannschaft bereits aufgefallen. Vor Spielbeginn können unsere Zuschauer gegen eine kleine Spende Ihren Spielergebnistipp in die Losbox rechts des Haupteinganges zur Spielfläche einwerfen. Wir sind sehr dankbar, dass Heimspiel für Heimspiel unsere Werbepartner und Gönner Preise zur Verfügung stellen, die wir unter allen richtig abgegebenen Tipps nach Spielende verlosen.

Juliane Römmelt - Fühl dich Fit Physiotherapie

 

 

 

 

Am vergangenen Samstag, beim Heimspiel gegen den VC Amberg stellte uns z.B. Juliane Römmelt - Fühl dich Fit Physiotherapie einen Massagegutschein zur Verfügung.  Wir, die erste Herrenmannschaft, sagen noch einmal herzlich Dank für diese Aufmerksamkeiten unserer Sponsoren. Ohne deren tatkräftige Unterstützung wäre der ehrenamtliche Leistungssport beim SC Memmelsdorf nicht möglich.

Juliane Römmelt - Fühl dich Fit Physiotherapie

 

 

Bei den vergangen Spieltagen wurden darüber hinaus, ein Sportshirt der Marke Ballarina Beachvolleyball, wie ein Partybierfass der Brauerei Hummel oder eine Dauerkarte der volley.ballarinas Bamberg verlost.

 

 

 

 

2 Tolle Siege vor heimischer Kulisse

Am vergangenen Samstag trafen die Jungs um Trainer T.T. in der Memmelsdorfer Seehofhalle auf zwei wichtige Gegner aus dem Mittelfeld der Tabelle. Entsprechend hoch war, nach dem ungewollt abgegebenen Punktverlust in der Woche zuvor, die Motivation hier mal richtig wichtige Punkte mitzunehmen.

Im ersten Spiel galt es gegen die Jungs aus Marktredwitz spielerisches Können und Nerven zu beweisen.
Erstaunlich gut gelang es der Mannschaft

Weiterlesen...

Am vergangenen Samstag traf die Damen 1 Mannschaft des SC Memmelsdorf auswärts auf den direkten Tabellen Nachbarn TuS Schnaittenbach/Hahnbach.
Mit viel Motivation, jedoch wenigen Ersatzspielern fuhr die Mannschaft nach Schnaittenbach und nach einigen Missverständnissen wurden sie schließlich zur richtigen Halle nach Hahnbach gelotst. Nach einem eindeutigen Sieg der Schwandorfer gegen Hahnbach kamen die Memmelsdorferinnen zum Zug. Trotz einiger Anfangsschwierigkeiten im ersten Satz kämpfte sich das sehr junge Team zurück, verlor aber trotzdem mit 22:25. In den beiden darauffolgenden Sätzen sah die Sache schon anders aus. Obwohl die zwei Liberas fehlten, waren sowohl Abwehr als auch Annahme stabil und die Angriffe wurden druckvoller. So konnten die Spielerinnen Satz 2 und 3 für sich entscheiden (25:23,25:23). Trotz großem Siegenswillen verloren sie den 4. Satz mit 11:25. Dies lag vor allem an der fehlenden Erfahrung des Teams und an den starken Aufschlägen der gegnerischen Mannschaft. Nun galt es wenigstens den Tie-Break zu gewinnen um zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Doch die Stimmung und somit auch die Leistung der Mannschaft nahm immer mehr ab, weswegen sie den letzten Satz mit einem 4:15 an Schnaittenbach abgaben, trotz spielerischer und auch mentaler Unterstützung von Uli Wiese aus der Damen 2. Obwohl die Mannschaft ihr Ziel nicht erreichte, waren sie trotzdem froh über den einen gewonnenen Punkt.

Für den SCM spielten: Yara Bauer, Lea Hoh, Maya Hölzlein, Antonia Kestel, Johanna Kestel, Amelie Kraus, Uli Wiese und als Coach dabei Heike Hölzlein.

Nachdem die Motoren heiß gelaufen waren, war nichts mehr vom Fehlstart gegen den VC Amberg (8.) zu spüren. Mit einem 3:1 (17:25, 25:15, 25:20, 25:11) verabschiedete sich der SC Memmelsdorf in die Winterpause und feierte zugleich den ersten Sieg in der Rückrunde.

Weiterlesen...

Am kommenden Samstag bestreitet das Bayernligateam des SC Memmelsdorf seine erste Rückrundenpartie gegen den VC Amberg (8.). Nach zuletzt ungenügenden Resultaten mit zwei Niederlagen am vergangenen Wochenende, ist man aber optimistisch, das Volleyballjahr mit einem Sieg über Amberg in heimischer Seehofhalle beenden zu können. Das Team aus dem Bamberger Vorort befindet sich momentan auf dem vierten Tabellenplatz, punktgleich mit Mömlingen (3.) und nur zwei Punkte hinter dem Tabellenführer Regenstauf. Mit einem Sieg am Samstag würde man als Spitzenreiter ins neue Jahr gehen. Beim ersten Aufeinandertreffen in der Saison musste sich der SCM mit einem 3:2 zufriedengeben. Mit Unterstützung der heimischen Fans geht es ab 20:00 um den zweiten Sieg. Davor (ab 12:00) gibt es in der Seehofhalle Landesligavolleyball der zweiten Herren (5.) zu bestaunen. Sie stehen vor zwei machbaren Aufgaben: Arzberg (4.) und Marktredwitz (7.). In der Landesliga Nord-Ost der Damen kämpft die erste Damenmannschaft (7.) in Schnaittenbach/Hahnbach (8.) um weitere wichtige Punkte. Mit einem Erfolg beim Verfolger, könnte man sich von ihm distanzieren. Beim letzten Heimspieltag zeigte man eine vielversprechende Leistung und geht deshalb selbstbewusst in das Auswärtsspiel.

Am Samstag musste der SC Memmelsdorf seine erste Niederlage der Saison gegen einen starken TSV Abensberg hinnehmen. Nach dem 1:3 (33:31, 21:25, 25:27, 22:25) gegen Abensberg folgte am Sonntag ein 0:3 (21:25, 19:25, 16:25) gegen den TB/ASV Regenstauf.

Weiterlesen...

Am 09.12.2017 waren wir zu Gast bei der dritten Mannschaft der VG Bamberg. Da wir unsere gute Position in der Tabelle halten und weitere wichtige Punkte auf unser Konto verbuchen wollten, gingen wir mit viel Ehrgeiz in dieses Spiel. Gleich im ersten Satz konnten wir unser Können unter Beweis stellen und ihn mit 25:18 für uns entscheiden. Durch diesen Motivationsschub gaben wir im zweiten Satz alles. Durch genaue Annahmen, druckvolle Angriffe und sichere Aufschläge ließen wir den Bambergern keine Chance ins Spiel zu kommen und sicherten uns auch den zweiten Satz mit 25:12. Jetzt ging es darum, den Sack zuzumachen und das Derby für uns zu entscheiden. Durch anfängliche Wackler und guten Aufschlägen der Gegner ließen wir uns kurz verunsichern, fanden aber rechtzeitig zurück ins Spiel und konnten so am Ende den Satz mit 25:23 gewinnen und uns so 3 Punkte sichern.

In unserem nächsten Spiel trafen wir auf die Mannschaft der VG Forchheim. Da uns die Pause im zweiten Spiel etwas aus dem Konzept gebracht hat, machten wir einige Eigenfehler und gaben dem Gegner so zu viele Chancen, Punkte zu machen. Allerdings konnten wir uns am Ende des ersten Satzes wieder zusammenreißen und ihn so mit 26:24 doch noch für uns entscheiden. Der zweite Satz ging deutlich besser los und wir ließen uns nicht mehr verunsichern. Die Forchheimer konnten unseren Angriffen und Aufschlägen nicht viel entgegensetzen und deshalb gewannen wir diesen Satz mit 25:14. Zu Beginn des dritten Satzes konnten wir so gut weiterspielen, wie wir aufgehört hatten, wurden dann aber kurzzeitig zu übermütig und ließen die Forchheimer punktetechnisch aufholen. Zum Ende hin konnten wir uns wieder zusammenreißen, holten auch diesen Satz mit 25:23 und nahmen 6 wichtige Punkte mit nach Hause.  

Es spielten: Vicky Bayer, Dani Dotterweich, Anja Goppert, Carina Hell, Susi Kahnwald, Leah Kück, Kadda Teufel, Uli Wiese, Vanessa Weckwerth, Jule Busch, Lisa Knörr

Am vergangenen Samstag traf die Damenlandesligamannschaft des SC Memmelsdorf auf das Tabellenschlusslicht aus Neutraubling und den aktuellen Tabellenführer aus Wilting. Ziel war es, weiter wichtige Punkte für den Klassenerhaltzu sichern. Mit dem überraschenden Sieg vom letzten Samstag gegen Abensberg im Hinterkopf, war die Mannschaft motiviert und zu allem bereit. In der ersten Partie war es also der TSV Neutraubling, gegen die es zu spielen Ging. Im Hinspiel gewannen die Memmelsdorferinnen im Tie-Break, mindestens das Ergebnis sollte also heute auch drin sein.

Weiterlesen...

Herren 2  - Heimspiel - Tabellenspitze und -ende zu Gast

Diesen Samstag (14 Uhr Seehofhalle) haben wir das gesamte Niveau der Landesliga Nord-Ost in Memmelsdorf zum anfassen nah zu Besuch.


Die heimlichen Tabellenführer und Meisterschaftsanwärter aus Coburg/Grub wollen sich im 1. Spiel ihren "dreier" für dieses Wochenende einfahren und das aktuelle Schlusslicht aus Hohenfels/Parsberg wird sich auch nicht einfach wieder nach Hause schicken lassen.


Die Vorzeichen für einen Sehenswerten Spieltag unserer aktuell im guten Mittelfeld gelisteten Landesligamannschaft aus Memmelsdorf stehen gut

Weiterlesen...

Am vergangen Sonntag traten die beiden U18 Mannschaften des SC Memmelsdorf bei ihren jeweiligen Finalturnieren um die Oberfränkische Meisterschaft an. Die Buben mussten in Rödental gegen den BSV Bayreuth und Ebersdorf spielen, die Mädchen in Bamberg gegen den Gastgeber und die N.H Young Volleys aus Neudrossenfeld.

Unsere Mädels hatten am morgen die leichte Aufgabe mit der VG Bamberg, die nur mit 6 Spielerinnen antraten, zu erledigen. Im ersten Satz spielten die etatmäßigen U18-Spielerinnen um Maya Hölzlein und Amelie Kraus die   Mannschaft der VG Bamberg mit 25:4 buchstäblich an die Wand. Der zweite Satz gestaltete sich etwas ausgeglichener und endete 25:20, da Coach Michael Werner und Co-Trainer Leo Jacob eine reine U16 Mannschaft aufs Feld beorderten.

Gut eingespielt und voller Vorfreude startete man in  das Finale gegen die N.H Young Volleys. Eine Rechnung vom Vorrundenspieltag galt es zu begleichen als man denkbar knapp mit 2:1 verlor. Das Spiel gestaltete sich zu Beginn relativ offen, erst durch eine gute Aufschlagserie  beim Stand von 8:8 konnte sich der SCM absetzen, um den Satz letztendlich deutlich mit 25:13 zu gewinnen. Der zweite Satz war nun das Spiegelbild des  ersten Durchgangs, eine frühe Aufschlagserie der Neudrossenfelder legte den Grundstein zu einem wiederum deutlichen Satzverlust gegen den SCM. Das Tie-Break musste die Entscheidung bringen. Hier starteten beide Teams ausgeglichen, der Seitenwechsel wurde bei 8:6 vollzogen. Nun schwang sich Amelie Kraus auf das Spiel in die Hand zu nehmen. Immer wieder punktete Sie nach präzisen Zuspielen von Yara Bauer. Eine Stabile Annahme um Libero Sina Bauer ermöglichte auch immer wieder direkte Angriffspunkte über die Mittelblockerin Leah Kück. Das Spiel wurde schlussendlich verdient mit 15:8 gewonnen.

 

Blicken wir nun auf den Verlauf der Spiele bei den Jungs:

 

Im Halbfinale traf die Buben dabei auf die Mannschaft vom BSV Bayreuth. Mit druckvollen Aufschlägen und hochkonzentrierten Aktionen war von Anfang an klar wer auf den Feld das Sagen hatte. Sehr deutlich wurden die beiden Sätze mit 25:4 und 25:10 gewonnen. Somit war klar dass es im Endspiel gegen die Jungs aus Ebersdorf ging.

Auch hier war die Devise mit starken Aufschlägen den Gegner gleich unter Druck zu setzen und erst gar nicht ins Spiel kommen zu lassen. Dies gelang im ersten Satz hervorragend und er konnte mit 25:9 gewonnen werden. Zu Beginn des zweiten Satz schafften es den Memmelsdorfern nicht die Spannung zu halten, so dass dieser lange Zeit ausgeglichen verlief.. Nach einer  motivierenden Ansprache von Trainer Martin Ullrich  in der Auszeit  kämpften sich der SCM ins Spiel und gewann den Satz und somit die Meisterschaft doch noch sehr deutlich mit 25:17.

Mit dem Titel hat man sich nun für das Nordbayerische Finale Ende Februar qualifiziert. Dort trifft man auf die anderen Sieger der Bezirksentscheide um die Qualifikanten der Bayerischen Meisterschaft zu ermitteln.

 

Es spielten bei den Buben:

Matti Hellmich, Kasimir Nerad, Markus Elb, Mo Wiche, Simon Stadter,  Marek Starost, Tizian Graupner, Lukas Kinnebrock

 

Es spielten bei den Mädchen:

Amelie Kraus, Maya Hözlein, Leah Kück, Yara Bauer, Jessica Klarmann, Antonia Kestel, Sina Bauer, Lina Schwab, Paula Neumerkel, Gesina Kroll, Wlada Fleischhauer