Am Samstag, den 05.03.2016 trat das "Flaggschiff" der Memmelsdorfer Jugendmannschaften - die   U 20 m - bei der Nordbayerischen Meisterschaft in Hammelburg an. Ziel war es, wie im Vorjahr die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft zu schaffen. Dieses Vorhaben (mindestens das Erreichen des 3. Platzes ) war schon ambitioniert, da man die anderen Teams seit vielen Jahren kennt und um deren Spielstärke weiß.

Der erste Turniertag ist schnell abgehandelt. Mit drei nie gefährdeten 2:0-Siegen gegen Regenstauf, Schwaig und Röttingen schafften die, wie entfesselt aufspielenden SCM-Jungs den Gruppensieg der Vorrundengruppe und damit den direkten EInzug in das Halbfinale am Folgetag.

Bereits auf dem Parkplatz vor der Hammelburger Sporthalle musste der Memmelsdorfer Tross am Sonntagmorgen zur Kenntnis nehmen, dass Halbfinalgegner Regenstauf einen neuen Zuspieler aus Weiden eingekauft hatte, der dem SCM noch große Schwierigkeiten bereiten sollte. Die Oberpfälzer dominierten in diesem Halbfinale den 1. Satz sehr deutlich und gewannen diesen verdient mit 25:15 - nicht zuletzt durch das überlegte, variable Zuspiel des neuen Stellers, der seine Angreifer ein ums andere Mal perfekt anspielte, was diese dann auch in Punkte umsetzten. Hinzu kam auch die fehlende Stimmung innerhalb der Mannschaft - trotz tatkräftiger Unterstützung durch die mitgereisten Zuschauer.

Auch im 2. Durchgang ging es hin und her. Jeder Punkt war heftig umkämpft, sodass sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Ursächlich dafür waren auf Memmelsdorfer Seite viele Aufschlagfehler und eine nur mäßige Annahme-/Abwehrleistung. Durch Kampfgeist und ein wenig Glück am Ende ging dieser Satz mit 25:23 zum 1:1-Satzausgleich an den SCM. Also musste der Tie-Break die Entscheidung bringen. Dabei zeigte das Team um Kapitän Leo Jacob wieder annähernd die Leistung vom Vortag und holte sich über eine 6:0-Führung mit 15:10 Satz, Sieg und Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft. Die Pflicht war erledigt, jetzt kam die Kür !

Finaaale !!!

Die Mannschaft des TSV Zirndorf - eigentlich TSV Nordbayern und mit Dritt- und Regionalligaspielern besetzt - die sich im anderen Halbfinale gegen den SV Schwaig durchsetzte, war den Memmelsdorfern von den Meisterschaften der letzten Jahre als eigentlich übermächtiger Gegner bekannt. Aber die Parole vor dem Spiel lautete, dem Gegner das Leben so schwer wie möglich zu machen und dabei möglichst viele Punkte zu erzielen. Das Wort "Sieg" oder "Satzgewinn" traute sich aber niemand in den Mund zu nehmen.

Motiviert bis in die Haarspitzen und voller Adrenalin setzten die U 20m des SCM die Mittelfranken mit starken Aufschlägen, variantenreichem Zuspiel und intelligenten Angriffen (von wuchtigen Schlägen bis zu weichen "Schlobs" über den Block) so zu, dass diese nicht mehr ein noch aus wussten. Trotz mehrerer Spielerwechsel fand Zirndorf kein Mittel gegen das Spiel der Memmelsdorfer, die dann auch Satz 1 mit 25:18 (!) verdient gewannen.

Nachdem der mittelfränkische Bezirksmeister aus seiner Schocklähme langsam erwachte, entwickelte sich Durchgang 2 zu einem offenen Schlagabtausch auf hohem Niveau. Beim Stand von 24:24 konnte der TSV Zirndorf den Satz durch zwei leichte Eigenfehler auf Memmelsdorfer Seite für sich entscheiden, sodass erneut der Tie-Break die Entscheidung bringen musste. Hier allerdings zeigte sich der Gegner als die routinierte und spielstarke Mannschaft der letzten Jahre und gewann diesen 3. Satz deutlich gegen jetzt doch konditionell und emotional nachlassende Memmelsdorfer, die deren Spiel nun nicht mehr viel entgegenzusetzen hatten.

Nach dem Spiel aber überwog die Freude der SCM-Jungs über diesen starken 2. Platz, der seit vielen Jahren einer der größten Erfolge der Memmelsdorfer Jugendarbeit ist. Als Sahnehäubchen des Turniers kam zu der guten Platzierung noch die Wahl von Zuspieler Leo Jacob zum MVP (most valuable player) und von Nico Elb - zusammen mit dem Schwaiger Luca Russelmann - als Zweitplazierte dahinter.

Jungs, ihr wart Spitze !!! Die Bayerische am 09.04.2016 in Schwaig kann kommen!

Abschließend bleibt noch ein großes Dankeschön auszusprechen an unsere Leihgaben Jannik und Niklas vom VC Hirschaid und an unsere Fangemeinde (funktioniert die Stimme wieder ?) für die gr0ße Unterstützung.

Für den SCM spielten:

Johannes Elb, Nico Elb, Jannik Gallmetzer, Leo Jacob, Felix Jakisch, Christoph Karl, Niklas Werner, Julian Zachert.

Trainer:  André Jakisch